Unsere Auswirkungen

Servicespuren – Service steht bei allen Kiwanis International Clubs im Mittelpunkt, wo auch immer auf der Welt sich der Club befindet. Kiwanis-Mitglieder veranstalten nahezu 150.000 Serviceprojekte, leisten mehr als sechs Millionen Servicestunden und bringen jährlich fast 107 Millionen USD für Gemeinden, Familien und Projekte auf. Key-Club-Mitglieder beteiligen sich jedes Jahr mit 12 Millionen Servicestunden und CKI-Mitglieder mit weiteren 500.000 Servicestunden! Aktion-Club-Mitglieder setzen sich jedes Jahr mit 92.000 Servicestunden ein. Das sind zusammengerechnet mehr als 18 Millionen Servicestunden pro Jahr!

Das Eliminate-Projekt – Noch einmal treten Kiwanis und UNICEF mit vereinten Kräften gegen eine Krankheit an, von der die Kinder der Welt bedroht werden. Im Juni 2010 kündigte Kiwanis International das Eliminate- Projekt: Kiwanis eliminiert mütterlichen und frühkindlichen Tetanus an. Dieses Projekt zielt darauf ab, bis zum Jahr 2015 das Leben von 129 Millionen Müttern und ihren ungeborenen Babys vor dieser Krankheit zu retten.

Weltweites Serviceprojekt – Mitglieder und Clubs brachten mehr als 100 Millionen USD zur Beseitigung der Jodmangelerkrankungen (IDD) – einer leicht zu verhindernden Hauptursache für geistige Behinderungen – auf.

Kiwanis-Tag – Kiwanis–Mitglieder setzen sich für ihre Gemeinden das ganze Jahr über ein. Jedes Jahr, an einem Tag im April, vereint sich jedoch die gesamte Kiwanis-Familie – Kiwanis Kids, Builders Club, Key Club, Circle KAktion Club und die Kiwanis-Clubs – auf der ganzen Welt und leistet aktiven Service in den Gemeinden. Mitglieder errichten Spielplätze, helfen in Notunterkünften aus, füllen die Regale von Lebensmittelbanken und gehen jedes Projekt an, das die Welt – ein Kind nach dem anderen und eine Gemeinde nach der anderen – positiv verändert.