Aktuelle Neuigkeiten

Karibische Partnerschaft fördert Sprachen

Jun 12, 2013
The Castries Kiwanis Club with the winners and their teachers

Eine gelegentliche Zusammenarbeit zwischen einem anglophonen und einem frankophonen Kiwanis Club aus der Karibik führte zu einer festen Partnerschaft und einem gemeinsamen, nachhaltigen Engagement für Kinder und Zweisprachigkeit.

„Im Februar 2009 besuchte meine Tochter für vier Monate St. Lucia“, sagt Inès Marinho, Präsidentin des Kiwanis Clubs Pointe-à-Pitre, Guadeloupe. „Ich begleitete sie während der ersten Woche und schaute mich sofort nach einem Kiwanis Club in der Nähe um.“

Ihre Suche nach einem „Schwesterclub“ führte sie zum Kiwanis Clubs Castries. Zu Beginn dieser Partnerschaft ging es mehr um den Austausch von Geschenken zwischen den Clubs und darum, bevorstehende Projekte zu besprechen.

Im darauffolgenden Jahr dachte Marinho über ein Projekt nach, mit dem sowohl die Freundschaft der beiden Clubs als auch die Mission der Organisation, Kindern zu helfen, gefeiert werden könnte. Sie machte den Vorschlag, dass die Clubs einen französischen Literaturwettbewerb für Schüler aus St. Lucia veranstalten sollten, die Französisch lernten. Kinder im Alter von zehn bis 15 Jahren (les collégiens) von acht Schulen wurden eingeladen teilzunehmen.

Mit dem Ziel, die Vorteile des intensiven Erlernens einer Sprache zu illustrieren, „machte ich den Vorschlag, die beiden Gewinner zu einem einwöchigen Kulturausflug nach Guadeloupe zu schicken“, sagt Marinho.

Die Verwirklichung des Projekts erforderte starken, unermüdlichen Einsatz und Begeisterung trotz ungünstiger Umstände. Teile von St. Lucia wurden von Wirbelstürmen und Überschwemmungen verwüstet und die Aufmerksamkeit der Kiwanier aus Castries war auf andere Dinge gerichtet. Unzählige bürokratische Hindernisse machten die finanziellen und logistischen Angelegenheiten auf beiden Seiten kompliziert.

Ihre Zielstrebigkeit machte sich jedoch bezahlt. Als der Wettbewerb letztendlich im Rahmen der weltweit begangenen „Francophone Week“ stattfand, wurden die sechs Teilnehmer in zwei Gruppen aus jeweils drei Personen eingeteilt und von der „Alliance Française“ (einer internationalen Organisation zur Förderung der französischen Sprache und Kultur) über französische Kultur, Musik, Geografie, Sprachgebrauch und Grammatik befragt. Die zwei Siegerschulen standen sich in einer enthusiastischen Endrunde gegenüber. Der französische Botschafter von St. Lucia konnte bezeugen, wie das St. Mary’s College seinen Gegner in der Entscheidungsrunde mit fünf Punkten abhängte.

Die zwei Sieger, ihr Französischlehrer und ein Mitglied des Jugendorganisationen-Komitees des KC Castries bereisten eine Woche lang auf Kosten des Kiwanis Clubs Pointe-à-Pitre die Insel Guadeloupe. Die Besucher erkundeten die Sehenswürdigkeiten und Klänge der verschiedenen „Cantons“ (Staaten), einen Nationalpark, ein Aquarium, Strände, Einkaufszentren, Bibliotheken und Museen. Beide Schüler der Siegerschule erhalten sechs Monate lang kostenlosen Unterricht in der „Alliance Française“.

Ungeachtet der vielen Schwierigkeiten konzentrieren sich die Clubs weiterhin auf die Ergebnisse und hoffen, dass sie aus den gemachten Erfahrungen einen Nutzen ziehen.

„Die Kiwanis Clubs hoffen, diese Veranstaltung jährlich durchführen und auf alle Sekundarschulen in St. Lucia ausweiten zu können“, sagt Peter Alexander, Vorsitzender für Public Relations und Marketing des Kiwanis Clubs Castries.  –Courtney Meyer

Möchten Sie anderen eine Kiwanis-Geschichte erzählen? Senden Sie Ihre Geschichte zur Berücksichtigung an shareyourstory@kiwanis.org.

Ist Ihr Kiwanis Club eine Partnerschaft mit einer anderen Organisation eingegangen? Dann berichten Sie uns im anschließenden Abschnitt bitte darüber.

blog comments powered by Disqus