Aktuelle Neuigkeiten

Kindern an einem Tiefpunkt ihres Lebens helfen

Dez 17, 2013

Patsy Hill helps Seasons North Shore children through an assignment.

Patsy Hill setzt sich mit Leidenschaft für Kinder ein. Seit einigen Jahren schon teilt ihr Kiwanis Club ihre Leidenschaft, Kindern und Teenagern zu helfen, die mit aufwühlenden Lebenssituationen wie einem Todesfall oder einer Scheidung in der Familie umgehen müssen.

„Kinder, die trauern, brauchen unbedingt jemanden, der ihnen zur Seite steht und ihnen zuhört, wenn sie das Gefühl haben, alleine dazustehen und keinen Menschen zu haben, dem sie sich anvertrauen können“, sagt Hill, Mitglied des Kiwanis Clubs Takapuna, Neuseeland. „Zu Beginn des Programms sind die Kinder oft sehr traurig. Sie ziehen sich zurück und sind oft sehr wütend. Es ist erstaunlich, wie diese Kinder in relativ kurzer Zeit ihr Selbstvertrauen wiedererlangen und erkennen, dass sie nicht die Einzigen sind, die sich in einer derartigen Situation befinden.”

Hill begann ihre Arbeit mit Kindern über das Programm Seasons North Shore, kurz nachdem diese Organisation im Jahr 2003 in Auckland Fuß gefasst hatte. Die Agentur setzt sich für Kinder und Teenager ein, die um eine Person trauern, die ihnen nahestand, oder die mit einer Trennung/Scheidung ihrer Eltern nicht zurechtkommen.

„Ich wollte schon immer mit Kindern zusammenarbeiten“, sagt sie. „Kurz nachdem ich von Seasons North Shore hörte, wurde ich zu einer der ersten Begleitpersonen ausgebildet – und das bin ich bis heute.”

Die Frau mit dem großen Herz für Kinder erzählte ihrem Kiwanis Club von ihrer Arbeit und ihre Kiwanis-Freunde trafen den Entschluss, sich ebenfalls an diesem Programm zu beteiligen. Der Club beteiligte sich unter anderem durch …
  • die Unterstützung der Organisation mit Zuschüssen von mehr als 10.000 NZD von den Stiftungen des Distrikts Neuseeland-Südpazifik.
  • die Spende von Büchern im Wert von mehr als 10.000 NZD an das Programm in den Gründungsjahren.
  • den Einsatz zweier weiterer Mitglieder – Barrie Collette und Patsys Ehemann Mike. — Dick Isenhour

blog comments powered by Disqus