Aktuelle Neuigkeiten

„Verrückter“ Circle-K-Club

Jan 29, 2014
Circle K members and supporters jump rope to raise money for pediatric trauma care.

Circle-K-Mitglieder in Kalifornien veranstalteten kürzlich einen Aktionstag mit „verrückten“ Spielen wie „Luftballons zerplatzen lassen“, Hula-Hoop oder Seilspringen, um damit Spenden zu sammeln und die öffentliche Aufmerksamkeit für das „Pediatric Trauma Program“ („Kindertrauma-Programm“) von Kiwanis in ihrem Distrikt zu erhöhen.

Diese Aktion war Teil des „Crazy Kompetition“-Programms („verrückte Wettbewerbe“) des Distrikts Kalifornien-Nevada-Hawaii zugunsten von Kleinkindern. Bei dieser zwei Tage dauernden Veranstaltung kamen hunderte von Mitgliedern aus 35 Circle-K-Clubs zusammen, um sich an den nach olympischem Vorbild durchgeführten Spielen und dem sinnstiftenden Spaß zu beteiligen.

Aufgrund der wachsenden Beliebtheit dieser jährlich durchgeführten Veranstaltung wurde sie in zwei Wettbewerbe – einen für die Gemeinde Davis in Nordkalifornien und einen für die Gemeinde Stanton in Südkalifornien – aufgeteilt. Durch die von den Teilnehmern entrichteten Wettbewerbsgebühren kamen mehr als 2.000 USD zusammen. Dieses Geld kommt der Ausbildung von Kinderärzten, Krankenschwestern und Ersthelfern sowie dem Erwerb von dringend benötigten medizinischen Geräten und der Erweiterung von Gemeindeprogrammen zugute.

„Die Circle-K-Mitglieder lieben es ‚verrückte‘ Dinge zu unternehmen und dabei sinnvolle Programme zu unterstützen“, so der Distriktsekretär Garvey Su. —Dick Isenhour
blog comments powered by Disqus