Aktuelle Neuigkeiten

Snackzeit

Mrz 20, 2014

Northwest Indianapolis Kiwanis Club members collect snacks for delivery to homeless students.

Es ist 6.30 Uhr morgens und Lucy steht an der Bushaltestelle. Sie ist bereit, den neuen Schultag zu beginnen. Sie wird erst zehn Stunden später, um 16.30 Uhr, wieder zu Hause sein. Für ein sechsjähriges Kind ist es von der Mittagspause um zwölf Uhr bis zum Ende des Schultages eine lange Zeit – vor allem wenn es keine Zwischenmahlzeit gibt.

Dank dem Snacksammelprojekt des Kiwanis Clubs Northwest Indianapolis, Indiana, hat Lucy jetzt die Möglichkeit, den langen Tag morgens und nachmittags mit einem Apfel, einem Müsliriegel oder etwas Organgensaft zu überbrücken. Der Club schickt Obst, Nüsse, Wasser, Fruchtsaft, Kräcker und andere Dinge an die Schulen von Pike Township. Dieser preisgekrönte Schulbezirk verfügt über eines der größten und vielfältigsten Schulsysteme Indianas. Viele Schüler dieses Bezirks haben jedoch mit unzähligen Herausforderungen, u. a. Armut, zu kämpfen. Allein in der Highschool gibt es 160 obdachlose Schüler. Laut Berichten von Sozialarbeitern tragen die vom Kiwanis Club gespendeten Lebensmittel dazu bei, etwas zu verändern:
  • Teenager leben allein und haben kein Geld für Lebensmittel. Sie scheuen sich davor, die Personen, von denen sie aufgenommen werden, um etwas (Essen, Snacks) zu bitten, weil sie Angst haben, dass sie aufgefordert werden, ihre Bleibe zu verlassen.
  • Eine obdachlose Schülerin und ihre Familie sind bei Verwandten untergekommen. Sie weigert sich jedoch dort etwas zu essen, weil es im Haus Kakerlaken gibt.
  • Eine Schulkrankenschwester kauft von ihrem eigenen Geld Snacks für einen Schüler mit Diabetes, damit sein Blutzucker besser reguliert werden kann. In der Schulklinik gibt es jetzt dank des Kiwanis Clubs Lebensmittel, die diesen Kindern helfen.
  • Jeden Freitag werden die Kinder einer Grundschule mit Rucksäcken voller Lebensmittel nach Hause geschickt, damit sichergestellt ist, dass sie die Woche über ausreichend zu essen haben. Die sechs- bis zwölfjährigen Kinder erkundigen sich oft schon mittwochs, ob bald wieder „Schwerer-Rucksack-Tag“ sei, weil die Lebensmittel zu Hause knapp werden. Die von Kiwanis bereitgestellten Snacks helfen, ihren Hunger während der langen Schultage zu stillen.
blog comments powered by Disqus