Aktuelle Neuigkeiten

Die Saat der Nächstenliebe

Mai 02, 2014
Kiwanis-Mitglieder aus Mitcham nähen und stricken Kleider, Röcke, Blusen, Shorts und Hemden für Kinder in Entwicklungsländern.

Der Kiwanis Club Mitcham – Australiens Vorbild, wenn es darum geht, Kindern zu helfen – überschreitet weit die Grenzen seiner Stadt im Land Down Under. Im Rahmen eines Projekts, das speziell auf den altruistischen Sinn des Clubs zugeschnitten ist, näht der Club Kleidung für Kinder notleidender Familien in Entwicklungsländern.

„Unsere Mitglieder fertigen persönlich Kleidungsartikel an, die für Kinder aller Altersstufen geeignet sind“, sagt der Clubsekretär John Lundy. „Das Schwierigste ist, die richtige Größe zu finden. Aber das ergibt sich nach einiger Zeit durch die Erfahrung von selbst. Zu den Kleidungsstücken, die wir herstellen, zählen Kleider, Röcke und Blusen für Mädchen sowie Shorts und Hemden für die Jungen. Die Kleidungsartikel werden aus Restposten oder den Enden von Textilrollen hergestellt, die von Textilwarenläden bereitgestellt werden."

„Die Bemühungen unserer Clubmitglieder sind nur ein geringer Teil eines wichtigen Unterfangens, bei dem es darum geht, notleidenden Kindern und Menschen in der Dritten Welt zu helfen. Wir beteiligen uns gerne und freuen uns, dass wir helfen können.”

„Die Kleidungsartikel werden vom Club verpackt und an Mission World Aid, eine konfessionslose, gemeinnützige Organisation gesandt. Die in Adelaide, Australien, ansässige Organisation Mission World Aid fügt die Kleidungsartikel einer noch größeren Lieferung, in der Schulbücher, Betten, Landwirtschaftsbedarf, Computer und andere Güter enthalten sind, hinzu.“

Die Idee, dieses Projekt durchzuführen, hatte der Club vor etwa vier Jahren, nachdem ein Mitglied bei einer Präsentation auf die Arbeit, die von Mission World Aid in Entwicklungsländern geleistet wird, aufmerksam wurde.

Der Club vertrat die Auffassung, dass das Nähen von Kleidung für die weniger vom Glück begünstigten Kinder in Ländern der Dritten Welt sehr wichtig sei“, erklärt Lundy. „Unser Club profitiert in vieler Hinsicht von der Teilnahme an diesem Projekt. Im ersten Teil der Grundziele von Kiwanis wird dies am deutlichsten zum Ausdruck gebracht: ‚... uneigennützigen Dienst am Nächsten zu üben und bessere Gemeinschaften zu bilden."

„Wir geben unser Bestes – auch wenn es nur kleine Schritte sind –, um den notleidenden Kindern der Welt zu helfen.”
Dick Isenhour

blog comments powered by Disqus